Juniorwahl 2013

Veröffentlicht am 26.04.2013 in Pressemitteilung

Jugendliche an weiterführenden Schulen wählen Bundestag vorab
Demokratieverständnis soll gefördert werden
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, SPD, ermuntert Schulen zur Teilnahme

Bundesweit findet auch diesmal wieder die „Juniorwahl“ statt. Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen ab der 7. Klassenstufe wählen den Bundestag testweise.

Sie sollen lernen, wie unsere Demokratie funktioniert und sich daran praktisch beteiligen. Sie werden aktiv eingebunden, indem sie Wahlbenachrichtigungen verteilen, Wählerverzeichnisse anlegen und einen Wahlvorstand bilden. Und es wird auch tatsächlich gewählt. Das Ergebnis der Juniorwahl wird dann am Wahlsonntag um 18.00 Uhr bekannt gegeben.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat nun alle Schulen in ihrem Wahlkreis angeschrieben, um sie dafür zu gewinnen, an diesem Projekt teilzunehmen. Um sich auf dieses spannende Ereignis vorzubereiten, soll den Schülerinnen und Schülern nach den Sommerferien vermittelt werden, auf welchen Grundlagen die demokratischen Prozesse einer Wahl ablaufen. Dazu bieten sich Fächer wie Sozialkunde, aber auch Deutsch, Geschichte oder Mathematik an. Wer daran teilnehmen will, erhält kostenlose Informationsmaterialien, die die Lehrer zur Vorbereitung der Wahl nutzen können.

In der Woche vor der Bundestagswahl wird es dann spannend. Es wird online oder per Papierwahl gewählt. Das Ergebnis am 22. September um 18.00 Uhr können die Schülerinnen und Schüler dann direkt mit dem tatsächlichen Ergebnis der Bundestagswahl vergleichen.

Informationen und Details zur Juniorwahl gibt es auf www.juniorwahl.de . Das Projekt ist parteiübergreifend und sehr dafür geeignet, Demokratieverständnis zu fördern.
Mehr Informationen wie immer auch unter www.sbl2013.de

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz