07.04.2018 in Allgemein

Drei Grundschulen im Kreis Altenkirchen werden neue Medienkompetenzschulen

 

Altenkirchen/Oberlahr/Scheuerfeld. Die Pestalozzi-Grundschule in Altenkirchen, die Grundschule „Lahrer Herrlichkeit“ in Oberlahr und die Maximilian-Kolbe-Grundschule in Scheuerfeld werden zum kommenden Schuljahr 2018/2019 neu in das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ aufgenommen, wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer jetzt mitteilen.

 

In Zeiten der Digitalisierung sei Medienkompetenz neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine wichtige Kulturtechnik, die digitale und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. „Tablet, Smartphone und Co. sind heute ein selbstverständlicher Bestandteil der Lebenswelt junger Menschen. Bereits die Kleinsten nehmen digitale Welten als Teil ihrer eigenen Lebenswirklichkeit wahr. Wir freuen uns daher sehr, dass Schülerinnen und Schüler an den drei Grundschulen mit Beginn des neuen Schuljahrs bereits frühzeitig den richtigen Umgang und die kompetente Nutzung der digitalen Möglichkeiten erlernen“, erklären die beiden SPD-Politiker.

 

Mit dem Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ nehme Rheinland-Pfalz seit Jahren eine bundesweite Vorreiterrolle ein. Seit 2007 hätten sich 580 weiterführende Schulen als Medienkompetenzschulen qualifiziert. Nach dem erfolgreichen Start an weiterführenden Schulen werde das Landesprogramm seit 2017 Schritt für Schritt auch auf rheinland-pfälzische Grundschulen ausgeweitet.

 

Zum kommenden Schuljahr 2018/2019 nehmen 125 weitere Grundschulen neu am Landesprogramm teil; insgesamt gibt es damit 262 Medienkompetenzschulen im Grundschulbereich. Die teilnehmenden Schulen durchlaufen eine zweijährige Projektphase, während der eigene Lernszenarien für ein schülerorientiertes, selbstgesteuertes und individuelles Lernen mit digitalen Medien erprobt werden sollen. Fachlich begleitet werden sie dabei durch das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz. Zusätzlich erhalten die ausgewählten Schulen eine Förderung in Höhe von 7.500 Euro für die technische Ausstattung. Schwerpunkte des Landesprogramms bilden der kompetente Umgang der Schülerinnen und Schüler mit digitalen Medien, die Elternarbeit sowie die Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern.

08.03.2018 in Allgemein

Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen wird mit 191.250 Euro gefördert

 

Kreis Altenkirchen. Das Land hat auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer Projektförderung eine Zuwendung in Höhe von 191.250 Euro für die Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen bewilligt. Das erfuhren die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer jetzt von Bildungsministerin Stefanie Hubig.

„Mit der unverändert hohen Fördersumme trägt das Land seinen Anteil an den Personalkosten für die wichtigen Schulsozialarbeiterstellen an den Integrierten Gesamtschulen und Realschulen plus im Landkreis“, erklären Bätzing-Lichtenthäler und Höfer. Schulsozialarbeiter würden gerade lernbeeinträchtigten, verhaltensauffälligen oder sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern wichtige Orientierungshilfen bieten und neue Perspektiven ermöglichen. Die Gelder für die schulische und berufliche Entwicklung junger Menschen seien zugleich Investitionen in die Zukunft unserer Gesellschaft, so die beiden SPD-Politiker.

Die Höhe der einzelnen Zuwendungen wird gestaffelt nach dem jeweiligen Stellenanteil. Volle Stellen werden mit 30.600 Euro gefördert, halbe Stellen erhalten dementsprechend 15.300 Euro. Folgende Bewilligungen wurden ausgesprochen:

  • Realschule plus Altenkirchen: 30.600 Euro
  • Realschule plus Betzdorf: 22.950 Euro
  • IGS Horhausen: 22.950 Euro
  • Realschule plus Gebhardshain: 15.300 Euro
  • IGS Hamm: 30.600 Euro
  • Realschule plus Daaden: 16.830 Euro
  • IGS Betzdorf-Kirchen: 29.070 Euro
  • Realschule plus Wissen: 22.950 Euro

01.03.2018 in Allgemein

Jetzt bewerben für den Europapreis 2018

 

MdL Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) lädt zur Teilnahme an der Europawoche 2018 vom 2. bis 15 Mai ein – Bewerbungsfrist ist der 31. März

Im Rahmen der diesjährigen Europawoche der Bundesregierung, der deutschen Länder, der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments vom 2. bis 15. Mai 2018 finden wieder zahlreiche Veranstaltungen statt. Schülerinnen und Schüler aller Schularten, Projektgruppe in Schulen, freie Gruppen oder Partnerschaftsvereine können sich dazu um den „Europapreis 2018“ bewerben. „Ich möchte die Schulen und Partnerschaftsvereine in meinem Wahlkreis herzlich dazu einladen, sich an dem Preisausschreiben zu beteiligen“, so die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Prämiert werden erfolgreich durchgeführte Aktivitäten und Projekte, die sich mit dem Thema „Das deutsch-französische Tandem – Herzstück einer vertieften EU“ beschäftigen und die mit Hilfe von Artikeln, Berichten oder Kurzfilmen dokumentiert werden. Eine Jury wählt unter allen Einsendungen die besten aus. Es winken Geldpreise in Höge von 2.000, 1.000 und 500 Euro. Damit soll die Europaarbeit in den Einrichtungen oder Initiativen unterstützt werden, die sich beworben haben. Einsendeschluss für Bewerbungen an die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Abt. „Europäische und internationale Zusammenarbeit“ (Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz) is der Rheinland-Pfalz ist der 31. März 2018. Weitere Informationen sind unter www.landesvertretung.rlp.de abrufbar.

26.02.2018 in Allgemein

Förderung für Krankenhäuser im Landkreis Altenkirchen

 

Bätzing-Lichtenthäler und Höfer: In den Landkreis Altenkirchen fließen 600.000 Euro Krankenhausförderung

Wie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer jetzt mitteilen, erhalten die beiden DRK Krankenhäuser im Landkreis Altenkirchen (Standort Altenkirchen und Standort Kirchen) in diesem Jahr eine Landesförderung in Höhe von insgesamt 600.000 Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes. 200.000 Euro erhält demnach das DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg (Standort Altenkirchen) für die Anbindung an die Zentralsterilisation in Kirchen und weitere 400.000 Euro sind für die Erweiterung der Sterilgutversorgungsabteilung am DRK Krankenhaus Kirchen vorgesehen. „Ich freue mich über die Neuigkeit aus Mainz: Die Förderzusage für das Krankenhaus Altenkirchen ist eine gute Nachricht für die gesundheitliche Versorgung in unserer Region“, erklärte Heijo Höfer. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Wahlkreisabgeordnete und zugleich Gesundheitsministerin, stellte in Mainz das Krankenhaus-Investitionsprogramm für das Jahr 2018 vor. Dabei teilte sie mit, dass das Land den Krankenhäusern in diesem Jahr über das Programm 66 Millionen Euro für bauliche Investitionen zur Verfügung stellt. Neben der Förderung für Einzelmaßnahmen stehen den Krankenhäusern auch in 2018 über 51 Millionen Euro aus der Pauschalförderung zur Verfügung. Mit diesen pauschalen Fördermitteln, die das Land unbürokratisch gewährt, können die Häuser etwa Geräte anschaffen oder kleinere Baumaßnahmen tätigen. Inklusive der Mittel aus dem Krankenhausstrukturfonds können die Krankenhäuser damit 2018 mit Mitteln in Höhe von insgesamt rund 143 Millionen Euro rechnen – sechs Millionen Euro mehr als noch im vergangenen Jahr. „Das Krankenhaus-Investitionsprogramm für das Jahr 2018 zeigt: Für die Landesregierung hat die gesundheitliche Versorgung in Rheinland-Pfalz höchste Priorität. Es ist auch in diesem Jahr gelungen, die Förderung für unsere Krankenhäuser gegenüber dem Vorjahr zu erhöhen – trotz der in Rheinland-Pfalz geltenden Schuldenbremse. Besonders freue ich mich darüber, dass auch die Krankenhäuser im Landkreis Altenkirchen im Investitionsprogramm für 2018 berücksichtigt werden konnten“, so Bätzing-Lichtenthäler abschließend.

03.02.2018 in Allgemein

VG-Werke Rennerod erhalten Landeszuschuss

 

Rund 10.000 Euro Förderung für technische Sicherheitsmaßnahmen

Die Verbandsgemeindewerke Rennerod erhalten für sicherheitsrelevante Maßnahmen bei der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung nun finanzielle Unterstützung vom Land. Wie Sabine Bätzing-Lichtenthäler, heimische Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis 1, zu dem auch die Verbandsgemeinde Rennerod gehört, nun auf Anfrage durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten erfuhr, erhält die Verbandsgemeinde auf der Westerwälder Höhe einen Zuschuss von 9.950 Euro.

„Durch die finanziellen Unterstützung des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums können rund 63 Prozent der Gesamtkosten der Maßnahme abgedeckt werden“, freut sich die Parlamentarierin über die Zuweisung des Landes. Die damit ermögliche erstmalige Zertifizierung des technischen Sicherheitsmanagements der VG-Werke Rennerod soll Haftungsrisiken minimieren und die Handlungssicherheit der Mitarbeiter festigen.

29.01.2018 in Allgemein

Wahlkreispost Nr. 03/2018

 

In Ausgabe 03/2018 der "Wahlkreispost", des wöchentlichen Newsletters von Sabine Bätzing-Lichtenthäler, geht es um das Ergebnis des SPD-Sonderparteitags vom 21.01.2018, auf dem sich die Delegierten für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU aufgenommen haben, um den 55-jährigen Jahrestag des Élysée-Vertrags, der anlässlich dieses Jubiläums noch in diesem Jahr erneuert werden soll, sowie um eine erste Bilanz zu den Verbesserungen, die das Zweite Pflegestärkungsgesetz für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen gebracht hat.

Der Newsletter von Sabine Bätzing-Lichtenthäler mit Informationen aus der Politik in Bund, Land und Wahlkreis wird künftig noch persönlicher und auch ein Stück weit moderner. Statt der "Wahlkreispost" in ihrer gewohnten, schriftlichen Form, wird es ab Montag, den 05.02.2018 wöchentlich Videostatements von Sabine Bätzing-Lichtenthäler auf Facebook geben, die aber auch ohne einen eigenen Facebook-Account angesehen werden können. Wer die Links zu den Videos künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchte, kann sich jederzeit mit einer kurzen Nachricht an newsletter(at)baetzing-lichtenthaeler.de wenden! Eine Auflistung aller bisher erschienenen Ausgaben der "Wahlkreispost" finden Sie hier.

Für das in den vergangenen Jahren stets rege Interesse an ihrem Newsletter dankt Sabine Bätzing-Lichtenthäler herzlich und freut sich über Rückmeldungen zu ihrem neuen Format der Videobotschaft!

19.01.2018 in Allgemein

Wahlkreispost Nr. 02/2018

 

In Ausgabe 02/2018 der "Wahlkreispost", des wöchentlichen Newsletters von Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die dieses Mal bereits am Freitag, statt am darauffolgenden Montag erscheint, geht es um den SPD-Sonderparteitag am 21.01.2018 in Bonn, der über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union entscheiden soll, um das fünfjährige Dienstjubiläum von Malu Dreyer als rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin, das in der vergangenen Woche begangen wurde, sowie um die Weiterentwicklung des Medizinstudiums im Land, die Millionenförderung für den Städtebau, die der Kooperationsverbund von Daaden und Weitefeld nun vom rheinland-pfälzischen Ministerium des Inneren und für Sport erhalten hat, das Schulbauprogramm des Landes, von dem verschiedene Schulen im Wahlkreis 1 (Betzdorf/Kirchen) jetzt mit 585.000 Euro profitieren und um die Erneuerung der SPD, die der Kreisverband Altenkirchen nun mit einer Organisationsreform vor Ort vorantreiben möchte. 

Wer die "Wahlkreispost" jeden Montag per E-Mail zugeschickt bekommen möchte, kann sich jederzeit mit einer kurzen Nachricht an newsletter(at)baetzing-lichtenthaeler.de wenden! Eine Auflistung aller bisher erschienenen Ausgaben finden Sie hier.

18.01.2018 in Allgemein

Millionenförderung für Ortskernentwicklung

 

Daaden und Weitefeld erhalten rd. 1,6 Mio. Euro Landeszuschuss

Der Kooperationsverbund der Stadt Daaden und die Ortsgemeinde Weitefeld erhalten für die Weiterentwicklung ihrer Ortskerne nun eine weitere, besonders kräftige Finanzspritze. Das Land die städtebauliche Erneuerung im Daadener Land mit insgesamt 1.580.200,00 Euro. Davon entfallen 1.108,200,00 Euro auf die Ortskernentwicklung in der Stadt Daaden und 472.000,00 Euro auf Weitefeld.

„Eine stolze Summe“, findet die SPD-Politikerin, die den Kooperations- partnern im Namen der Landesregierung die Förderbescheide des rhein- land-pfälzischen Ministeriums des Inneren und für Sport überreichte. „In Daaden und Weitefeld hat sich viel getan. Die Einweihung des neu gestalteten Fontenay-le-Fleury-Platzes im vergangenen Jahr in Daaden ist nur eines von vielen Beispielen für die Bemühungen von Stadtbürgermeister Walter Strunk, die noch junge Stadt stetig weiterzuentwickeln.“

Die Zuwendungen stammen aus dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden, das sich gezielt auch an Gemeinden richtet, die sonst nicht zur „klassischen“ Förderkulisse des (Groß-)Städtebaus gehören. Ziel des Programms ist es, gerade ländliche Städte und Gemeinden mit einer zentralörtlichen Funktion als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge und als attraktive Mittelpunkte im Leben der dort und in der unmittelbaren Umgebung ansässigen Bürger zu stärken. „Auf diesem bereits sehr erfolgreich eingeschlagenen Weg kommt der Kooperationsverbund von Daaden-Weitefeld mit dieser Förderung jetzt ein gutes Stück weiter“, ist sich Bätzing-Lichtenthäler sicher. 

18.01.2018 in Allgemein

585.000 Euro aus dem Schulbauprogramm für den Wahlkreis

 

Bätzing-Lichtenthäler: Umfangreiche Förderungen durch das Bildungsministerium

Der Wahlkreis Betzdorf/Kirchen mit den Verbandsgemeinden Kirchen, Daaden-Herdorf, Rennerod sowie der alten Verbandsgemeinde Betzdorf, welche Teil des Wahlkreises ist, profitiert in diesem Jahr von umfangreichen Förderungen durch rheinland-pfälzische Bildungsministerium.

„Ich freue mich, dass unsere Schulen unmittelbar von den Landeszuschüssen profitieren. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung unserer Schullandschaft vor Ort geleistet. Damit einher geht auch eine Verbesserung der Lernbedingungen unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte“, unterstrich die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

So erhalten folgende Schulen eine Förderung: Gymnasium Betzdorf (170.000 Euro für den Umbau des Schulgebäudes), Realschule plus Daaden (95.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen sowie für eine Sportanlage), Grundschule Herdorf (80.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen sowie für eine Sportanlage), Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen (85.000 Euro für Umbauarbeiten am Schulgebäude), Grundschule Hellenhahn-Schellenberg (55.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen) und Realschule plus Rennerod (100.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen).

Das hat Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bekannt gegeben. Insgesamt werden im aktuellen Schulbauprogramm landesweit 414 Projekte mit einer Gesamtsumme von über 50 Mio. Euro gefördert. Damit ist das Investitionsvolumen des Landes im Vergleich zum Vorjahr um rund 5 Mio. Euro gestiegen. Über alle Schularten hinweg werden neben Um- und Neubaumaßnahmen auch Sanierungs- bzw. Brandschutzmaßnahmen umgesetzt.

15.01.2018 in Allgemein

Wahlkreispost Nr. 01/2018

 

In Ausgabe 01/2018 der "Wahlkreispost", des wöchentlichen Newsletters von Sabine Bätzing-Lichtenthäler, geht es diesmal um den Neujahrsempfang des Bundespräsidenten, zu dem auch sieben Rheinland-Pfälzer eingeladen waren, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement verdient gemacht haben, einen Vorstoß von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum digitalen Verbraucherschutz, die Einführung des "Schwerinordnungausweises" in Rheinland-Pfalz und weitere inklusionspolitische Themen, sowie um neue und innovative Methoden zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt. Und natürlich muss auch ein Thema angesprochen werden, das gerade viele Menschen im Land sehr beschäftigt: der gewaltsame Tode eines 15-jährigen Mädchens in Kandel.

Wer die "Wahlkreispost" jeden Montag per E-Mail zugeschickt bekommen möchte, kann sich jederzeit mit einer kurzen Nachricht an newsletter(at)baetzing-lichtenthaeler.de wenden! Eine Auflistung aller bisher erschienenen Ausgaben finden Sie hier.

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Meine Termine im Wahlkreis

Alle Termine öffnen.

24.04.2018, 09:30 Uhr - 10:45 Uhr Verabschiedung von Herrn Staatssekretär David Langner

24.04.2018, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Ministerrat

24.04.2018, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr Digitalisierungskabinett

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz