29.11.2021 in Allgemein

Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld erhalten jeweils 100.000€ für Städtebauliche Veränderungen

 

Die Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld erhalten jeweils 100.000 € aus dem Fond für Städtebauliche Veränderungen 2021 des Innenministeriums
 
Auf Nachfrage der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler teilte das Ministerium des Innern und für Sport mit, dass die Verbandsgemeinden Hamm/Sieg für die Sanierung des Ortskerns und die Verbandsgemeinde Altenkirchen Flammersfeld für die Innenstadtentwicklung (Stadtumbau) jeweils Zuwendungen in Höhe von 100.000 € erhalten.
 
„Es ist sehr erfreulich, dass unsere Verbandsgemeinden durch diese Förderungen, die Möglichkeiten haben, das Leben in unserer Region noch lebenswerter zu gestalten.“, freut sich Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Mit dieser Förderung unterstützt die rheinland-pfälzische Landesregierung die Kommunen nachhaltig und fördert damit die Lebens- und Wohnattraktivität im ländlichen Raum. "Sowohl für Hamm/Sieg als auch für Altenkirchen bedeutet die Unterstützung aus Mainz sehr viel für ihre innörtlichen Entwicklungsperspektive.", so Bätzing-Lichtenthäler, die die langjährige Schwerpunktsetzung der Ortskern- und Stadtentwicklung durch  das rheinland-pfälzische Innenministeriums sehr begrüßt. 

22.11.2021 in Allgemein

Mainzer Landtagsbesuch auf Einladung der heimischen Abgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler

 

Fluthelfer und andere Interessierte besuchten auf Einladung der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler den Mainzer Landtag

Am Freitag, den 19. November, lud unsere heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler Fluthelfer der Katastrophe an der Ahr und andere interessierte Mitbürger ihres Wahlkreises, zu einem umfangreichen Besuch im Mainzer Landtag ein.

Diese Einladung nahmen 44 Personen dankend an und verbrachten einen interessanten Tag in der Landeshauptstadt. Das Programm bestand aus einem gemeinsamen Mittagessen, einer Führung im neu sanierten Deutschhaus und anschließendem Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden vor Ort. Ihre Gäste verbrachten einen wunderschönen Tag mit vielen neuen Aspekten und Informationen über die
ihre Arbeit im Landtag. 

"Mir ist es sehr wichtig, meinen Mitbürgern nahe zu bringen, wie meine Arbeit im Landtag aussieht und, dass ich jederzeit gerne ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte habe. Wo geht das besser als mitten im Geschehen und im persönlichen Kontakt?, betont Sabine Bätzing-Lichtenthäler, erfreut über das große Interesse.

16.11.2021 in Allgemein

Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt Martin Diedenhofen am 29.11.2021 zum Insta-Chat

 

Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt auch in dieser Legislaturperiode wieder Gäste zum Videochat auf Instagram. Nächster virtueller Gesprächspartner ist der frisch-gewählte Bundestagsabgeordnete für den Bundestagswahlkreis 197, Martin Diedenhofen. 

„Ich freue mich, dass wir mit Martin Diedenhofen wieder mit einem Abgeordneten der SPD im Deutschen Bundestag vertreten sind. Ich möchte die Chance nutzen und mich mit ihm über seine erste Zeit als Abgeordneter austauschen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die ersten Wochen sehr spannend sind“, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die zwischen 2002 und 2014 selbst Bundestagsabgeordnete war.
Weitere Themen des Austauschs sollen unter anderem die Zusammenarbeit zwischen Land und Bund sein, sowie die Themen aus dem Kreis Altenkirchen, für die sich Diedenhofen in Berlin einsetzen möchte.

Wer dabei sein möchte, sollte sich Montag, den 29. November 2021 in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr freihalten. Dann findet via Instagram über das Profil von Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Live-Übertragung statt, bei der gerne währenddessen Fragen gestellt und mitdiskutiert werden kann.

16.11.2021 in Allgemein

Am Freitag ist weltweiter Vorlesetag! Auch Sabine Bätzing-Lichtenthäler liest wieder vor.

 

Unter dem aktuellen, wie immens wichtigen Thema: Mehr Zeit für die Familie, wird unsere heimische Landtagsabgeordnete am Freitag, den 19.11.2021 um 18:30 Uhr, online vorlesen. Vorlesen kann ein wunderbares Ritual in der Familie sein und regt sehr häufig das Selbstlesen an.

„Da wir aufgrund der Coronapandemie nicht zum Lesen in die Schulen oder Kitas gehen können, habe ich mich entschieden virtuell teilzunehmen. Daher lese ich am 19. November um 18.30 Uhr aus dem Kinderbuch "Carlo, Fabio und Mama streiken". Anzuschauen in meinem Facebook-Account Sabine_Baetzing.“, freut sich Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Schauen Sie gerne rein, Sie sind herzlich dazu eingeladen zuzuhören.“

02.11.2021 in Allgemein

Land, Bahn und Kommunen investieren 587 Millionen Euro in die Modernisierung von rund 130 Bahnhöfen

 

Bätzing-Lichtenthäler informiert: Der Landkreis Altenkirchen ist mit acht Maßnahmen vertreten

In den kommenden Jahren können sich Reisende in Rheinland-Pfalz über viele weitere modernisierte und barrierefrei umgestaltete Stationen freuen. Das Land Rheinland-Pfalz hat sich gemeinsam mit den beiden Zweckverbände SPNV Rheinland-Pfalz Nord und Süd und der DB Station&Service AG auf eine neue Rahmenvereinbarung verständigt: Diese Folgevereinbarung sieht vor, dass bis 2031 etwa 130 Stationen im gesamten Bundesland umfangreich modernisiert werden. Die neue Rahmenvereinbarung knüpft an die erste an, die Ende 2019 ausgelaufen ist.
Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler gibt bekannt, dass der Landkreis Altenkirchen darin mit acht Maßnahmen repräsentiert ist. „Das ist ein gutes Signal für den Schienenverkehr im ländlichen Raum und die Stärkung des ÖPNV. Durch die Maßnahmen wird für alle Bahnreisenden mehr Barrierefreiheit und Reisekomfort entstehen.“, unterstreicht die Abgeordnete die Bedeutung der Vereinbarung für die Menschen in Rheinland-Pfalz.  Insbesondere die Maßnahme in Betzdorf Gleis 106/107 betreffend, ist eine, für die sich Bätzing-Lichtenthäler gemeinsam mit den kommunalen Verantwortlichen seit langem bei der Bahn eingesetzt hat. „Das mit dem Investitionsprogramm nun die Erneuerung des Bahnsteiges 106/107 in Betzdorf und die Verlängerung der dortigen Personenunterführung mit Wiederherstellung der barrierefreien Anbindung des Parkhauses über eine Treppe und eine Rampe in das Programm aufgenommen wird, ist eine positive Nachricht aus Mainz und der Deutschen Bahn Station & Service AG,  die uns vor Ort eine spürbare Verbesserung bringen wird.“
Das Gesamtvolumen der Investitionen beträgt rund 587 Millionen Euro. Den Großteil davon – 445 Millionen Euro – übernimmt die DB Station&Service AG mit Mitteln aus der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung des Bundes (LuFV). Weitere 142 Millionen Euro stammen aus Landes- und kommunalen Mitteln. Durch die Maßnahmen gibt es für alle Bahnreisenden mehr Barrierefreiheit und Reisekomfort. Zu den angestrebten Zielen zählen außerdem eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität für Reisende, eine Ausweitung der Kundeninformation sowie eine verbesserte Verknüpfung der Stationen mit weiteren Verkehrsmitteln, wie dem Bus, der Straßenbahn, dem Fahrrad, Leihstationen oder dem Pkw. 
Diese umfangreichen Investitionen in den Schienenpersonennahverkehr sind ein deutliches Zeichen zur Stärkung der Schiene in ganz Rheinland-Pfalz und des ÖPNV. Nach Umsetzung aller geplanten Bauprojekte der Rahmenvereinbarung werden rund 87 Prozent aller Bahnhöfe in Rheinland-Pfalz modernisiert und alle Stationen mit mehr als 1.000 Reisenden pro Tag stufenfrei erreichbar sein. „Damit werden etwa 180.000 Reisende täglich von einer Vielzahl großer und kleiner Verbesserungen profitieren, so auch die Menschen im Kreis Altenkirchen.“, begrüßt die SPD-Politikerin das Investitionsprogramm.

Übersicht der Bahnhöfe und Stationen mit den entsprechend geplanten Maßnahmen für den Kreis Altenkirchen:
Wahlkreis 1 (Betzdorf /Kirchen):
Betzdorf
Erneuerung Bahnsteig 106/107 und Verlängerung der Personenunterführung mit Wiederherstellung der barrierefreien Anbindung des Parkhauses über Treppe und Rampe
Erhöhung der Bahnsteige
Brachbach
Neubau Mittelbahnsteig, Erneuerung Beleuchtung, Sanierung Personenunterführung und Treppenanlagen
Herdorf
Neubau Hausbahnsteig
Hellertalbahn
Prüfung der Verlegung, sowie Neubau der Stationen auf der Strecke
Mudersbach
Modernisierung Bahnsteige
Niederschelden
Modernisierung Bahnsteige und Personenunterführung

Wahlkreis 2 (Altenkirchen):
Altenkirchen
Neubau Zwischenbahnsteig
Etzbach
Modernisierung der Bahnsteige

27.10.2021 in Allgemein

Neustart der Veranstaltungen von „Sabine trifft…“ Am 09.11.2021 zu Gast: Kurt Beck

 

Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler führt auch in dieser Legislatur die beliebte Veranstaltungsreihe "Sabine trifft..." weiter. 

Am 09. November wird sie Kurt Beck, Ministerpräsident a.D. als Gast begrüßen dürfen. Passend zum Jahrestag der Reichspogromnacht wird er in einem Impulsreferat die Spaltung der Gesellschaft durch Populisten und Extremisten und die damit verbundenen Gefahren für die Demokratie aufzeigen, sowie herausarbeiten, wie der gesellschaftliche Zusammenhalt wiederhergestellt und bewahrt werden kann. 
Im Anschluss sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen mit Kurt Beck und Sabine Bätzing-Lichtenthäler ins Gespräch zu kommen.
 
Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen/Sieg und unterliegt der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).
Auch wenn die Veranstaltung gestreamt wird, freut sich die Abgeordnete über zahlreiches Erscheinen vor Ort. Anmeldungen werden erbeten unter post@baetzing-lichtenthaeler.de oder 02741/25454. 

27.10.2021 in Allgemein

Lesung zum Gedenktag inhaftierter und verfolgter Schriftsteller:"Für Freiheit bereue ich nichts"

 

Lesung der Tibetfreunde Westerwald: "Für Freiheit bereue ich nichts", anlässlich des Gedenktages inhaftierter und verfolgter Schriftsteller

Die Tibet-Freunde Westerwald laden am Montag, den 15.11.2021 zu einer Lesung aus dem Buch von Shokjang "Für Freiheit bereue ich nichts" ein.

 

Anlässlich des "Writers in Prison Day", dem internationalen Gedenktag, an dem auf die Situation inhaftierter und verfolgter Autoren aufmerksam gemacht werden soll, veranstalten die Tibetfreunde Westerwald diese Lesung.

Sie freuen sich, dass sie dafür die Autorin Sonja Roos ("Der Windhof") gewinnen konnten, die aus dem Buch von Shokjang vortragen wird.

Der Schriftsteller und Blogger Shokjang wurde seit 2010 mehrfach für seine Kritik an der chinesischen Tibet-Politik inhaftiert. In seinen Schriften macht er sich auf die Suche nach Selbstbestimmung und Freiheit.

 

Die Lesung beginnt um 19 Uhr im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf und unterliegt der 3G-Regel.

Anmeldungen werden erbeten unter: tibetfreunde-westerwald@web.de

22.10.2021 in Allgemein

Bätzing-Lichtenthäler nimmt an Koalitionsverhandlungen in Berlin teil

 

Nach den erfolgreichen und zügigen Sondierungen zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP beginnen nun die Koalitionsverhandlungen für eine Ampel-Koalition auf Bundesebene. Dabei wird die heimische Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis 1 (Betzdorf/Kirchen), Sabine Bätzing-Lichtenthäler, in Berlin für die SPD mitwirken und in der Arbeitsgruppe „Gute Lebensverhältnisse in Stadt und Land“ mitverhandeln.
 
"Ich freue mich, dass ich die Interessen eines Flächenlandes in diese Arbeitsgruppe einbringen kann und  dass ich als Teil des SPD-Teams bei den Koalitionsverhandlungen dabei  sein darf. Als Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion kann ich die Erfahrungen aus der erfolgreichen Ampel-Koalition in Mainz mit einbringen. 

Verhandlungen auf Augenhöhe, vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie das Abdecken der eigenen Kernthemen, aber auch das Raum lassen für die Koalitionspartner – das sind unsere Schlüssel zum Erfolg. Ich bin zuversichtlich,  dass bald auch eine Ampel in Berlin Signale des Aufbruchs sendet."

20.10.2021 in Allgemein

Tibetfreunde Westerwald wanderten mit "Fit for Tibet"

 

Die Tibetfreunde Westerwald haben mit fast 20 Wanderinnen und Wanderern die Aktion "Fit for Tibet" der Tibetinitiative Deutschland unterstützt. Mit dieser Aktion macht die NGO darauf aufmerksam, dass die Olympischen Winterspiele im Frühjahr 2022 in Peking stattfinden werden. Das chinesische Regime wird versuchen dieses Sportevent zu instrumentalisieren, um die Situation Tibets weiterhin zu degradieren. Leider lässt das Internationale Olympische Komitee (IOC) keinen Raum für Menschenrechtsdebatten.


Mit "Fit for Tibet“ kann sich dagegen jeder Sporttreibende solidarisch mit dem Schicksal der Tibeter und Tibeterinnen zeigen. Ausgestattet mit bunten Tibetfahnen machte sich die Wandergruppe auf den knapp 5 Kilometer langen Rundweg in Marienstatt und konnte so 150 Euro für die Tibetinitiative erwandern und Solidarität bekunden.


Wer Interesse an den Aktivitäten der Tibetfreunde Westerwald hat, die durch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, im Jahr 2008 gegründet wurden, schickt eine Mail an tibetfreunde-westerwald@web.de und erhält sodann regelmäßig Einladungen zu den Treffen und Informationen zu den Veranstaltungen der Tibetfreunde Westerwald.

18.10.2021 in Allgemein

Abgeordnete Bätzing-Lichtenthäler mahnt: Akzeptanz für Bereitschaftsdienstreform erfordert transparente Kommunikation

 

Auf Initiative der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler fand ein Austausch mit dem Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) zu den Auswirkungen der Reform des Bereitschaftsdienstes im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis statt. 
Die seit dem 4. Oktober 2021 in Kraft getretene dritte Stufe der Bereitschaftsdienstreform hatte im Vorfeld in der Region große Sorge ausgelöst, insbesondere dass sich die künftige gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung dadurch verschlechtern würde. In dem kritischen, konstruktiven Gespräch machte Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Heinz deutlich, dass aufgrund der Erfahrungen der KV RLP mit der Reform in anderen Landesteilen tatsächlich keine Verschlechterung, weder in der Versorgung, noch in der Qualität, zu befürchten sei. Danach seien aus bisheriger Erfahrung die Zahlen der Arztbesuche nicht zurückgegangen und auch keine Engpässe in der medizinischen Versorgung bekannt geworden. Die Bedenken, dass dadurch ein Verdrängungsprozess in die Notaufnahmen der örtlichen Krankenhäuser stattfinden würde, hat sich bisher ebenfalls nicht bestätigt. 
Der Vorstand betonte stattdessen den neu geschaffenen mobil aufsuchenden ärztlichen Bereitschaftsdienst als eine Ergänzung zum bestehenden Angebot des ärztlichen Bereitschaftsdienstes zu betrachten. Diese aufsuchenden Hausbesuche hinterfragte Bätzing-Lichtenthäler hinsichtlich der prozentualen Verteilung auf die Einwohnerzahlen in den ländlichen Regionen. Die KV RLP zeigte jedoch auf, dass mit ihrem System der gestellten Autos inklusive Fahrer der Bedarf an mobilen Angeboten gedeckt würde. Man wolle darüber hinaus die Autos zunächst mit niedergelassenen Ärzten besetzen, die ein Vorrecht bei der Diensteinteilung hätten und anschließend die Belegung durch externe Ärztinnen und Ärzte sicherstellen.  Die KV RLP sagte der Landtagsabgeordneten zu, dass im unwahrscheinlichen Falle eines strukturellen Versorgungsengpasses, die Anzahl der Dienste im mobilen Bereich angepasst würden. Darüber hinaus versicherte die KV RLP einen transparenten Umgang mit den Zahlen hinsichtlich der Versorgung im Landkreis. 
Bätzing-Lichtenthäler zeigte sich nach dem Gespräch zuversichtlich. Dr. Heinz betonte, dass die ambulante Versorgung nicht nur sichergestellt, sondern durch die 24-Stunden-Erreichbarkeit des Patientenservices 116117, durch die strukturierte Ersteinschätzung der gesundheitlichen Beschwerden und die damit mögliche Steuerung in die richtige Versorgungsebene sowie die mobilen Angebote deutlich verbessert wird. Wichtigste Voraussetzung für eine nachhaltige Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung sei jedoch eine transparente und frühzeitige Kommunikation.

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Die SPD-Landtagsfraktion

Shariff