23.02.2021 in Allgemein

Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt Michelle Müntefering zum Insta-Talk

 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, Michelle Müntefering, ist nächster virtueller Gast beim Instagram-Chat der Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler am 1. März.


 

Michelle Müntefering ist geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet. Die gelernte Kinderpflegerin und studierte Journalistin vertritt seit 2013 den Wahlkreis Herne-Bochum II in Berlin. „Sich nicht zufrieden geben mit dem was ist. Mitmischen und Verantwortung übernehmen, um unsere Welt zum Guten zu verändern.“ Das ist ihr Anspruch an sich selbst und zugleich Motivation für ihre politische Arbeit.

Als Staatsministerin im Auswärtigen Amt tritt Müntefering für eine Kultur der Mitbestimmung und Solidarität ein. Internationale Kulturpolitik versteht sie als wichtigen Teil deutscher Außenpolitik. Denn gerade in Krisenregionen könne Kulturarbeit einen starken Beitrag für ein besseres Miteinander leisten.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler freut sich über die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch mit der prominenten SPD-Politikerin, bei dem es auch um die Schwierigkeiten der Kulturarbeit in Zeiten von Corona gehen wird.


Wer beim Videochat mit Michelle Müntefering dabei sein möchte, sollte sich Montag, den 1. März in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr freihalten. Dann findet via Instagram über das Profil von Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Live-Übertragung statt.

19.02.2021 in Allgemein

WIR MIT IHR – Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Gespräch mit Malu Dreyer

 

Live-Talk aus „Malus digitalem Wohnzimmer“ am 1. März

Kreis Altenkirchen. Auf ihrer virtuellen „WIR-MIT-IHR-Tour“ begrüßt Spitzenkandidatin Malu Dreyer am Montag, 1. März ab 21.00 Uhr die SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis Betzdorf-Kirchen, MdL Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Coronabedingt kann Malu Dreyer nicht in den Wahlkreisen in Rheinland-Pfalz unterwegs sein. Stattdessen wird das Gespräch direkt aus ihrem „Wohnzimmer-Studio“ in Mainz in die heimischen Stuben oder an die Küchentische gesendet.

 

 

Gemeinsam diskutieren Dreyer und Bätzing-Lichtenthäler darüber, wie Rheinland-Pfalz weiter stark aufgestellt werden kann: mit einer zukunftsfähigen Wirtschaft und guten Arbeitsplätzen, moderner und gebührenfreier Bildung, bester Gesundheitsversorgung in Stadt und Land sowie einem wirksamen und sozial gerechten Klimaschutz. Wichtig werden dabei regionale Aspekte und Fragestellungen aus dem Wahlkreis sein.

 

Der SPD-Kreisverband und Sabine Bätzing-Lichtenthäler laden gemeinsam alle Interessierte zur digitalen „WIR-MIT-IHR-Tour“ ein.  Die virtuelle Talk-Runde kann im Live-Stream auf Facebook (@MaluDreyer und @SPD-RLP) oder auf der Seite der rheinland-pfälzischen SPD unter www.spd-rlp.de/web/wir-mit-ihr-tour verfolgt werden. Wer die Sendung verpassen sollte oder noch einmal schauen möchte, findet dort auch eine Aufzeichnung.

19.02.2021 in Allgemein

Sabine Bätzing-Lichtenthäler setzt virtuelle Dialogreihe fort

 

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu Gast

Die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt am 24. Februar mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, eine weiteren hochkarätigen Gast zum Videochat auf Instagram. Heil sitzt seit 1998 für die SPD im Bundestag und war viele Jahre stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion. Seit 2011 ist er Mitglied des Parteivorstandes. Eine weitere Station seiner politischen Laufbahn war das Amt des Generalsekretärs der SPD, das er von 2005 bis 2009 und noch einmal im Jahr 2017 ausübte.

 

 

„Hubertus Heil setzt sich seit seinem Eintritt in die SPD im Jahr 1988 für gute und gleiche Lebenschancen aller Menschen in Deutschland ein - unabhängig von Herkunft, sozialer Schicht oder Geschlecht. Ein vorsorgender Sozialstaat, eine nachhaltige Wirtschaftspolitik, gute Arbeitsbedingungen und die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn liegen ihm politisch besonders am Herzen“, erklärt Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Sie freut sich über die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch mit dem SPD-Politiker, bei dem es auch um die Regierungsarbeit in Zeiten von Corona gehen wird.

 

Wer beim Videochat mit Hubertus Heil dabei sein möchte, sollte sich Mittwoch, den 24. Januar in der Zeit von 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr freihalten. Dann findet via Instagram über das Profil von Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Live-Übertragung statt.

17.02.2021 in Allgemein

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende – Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

 

Kunst und Kultur trotz Lockdown erleben, das geht jetzt auf der rheinland-pfälzischen Online-Plattform „Kulturschaufenster-rlp.de“. Den Startschuss für die neue Kulturplattform haben in der vergangenen Woche Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Kulturminister Konrad Wolf gegeben. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen und Künstler entwickelt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten dort die Möglichkeit, ihr kreatives Schaffen einem breiten Publikum zu präsentieren. Darauf weisen die beiden Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer hin.

Zum Start des Kulturportals stellen 60 Künstlerinnen und Künstler aus Rheinland-Pfalz ihre Werke aus Musik, Kunst, Theater und Literatur vor. Ab März steht die Plattform schließlich allen der bisher 2.750 Stipendiatinnen und Stipendiaten offen. „Die Projektstipendien des Landes haben Kunst und Kultur auch während des Lockdowns lebendig gehalten. Mit dem digitalen Kulturschaufenster richtet sich jetzt der Scheinwerfer auf die vielen beeindruckenden Künstlerinnen und Künstler in unserem Land. Auch über die Pandemie hinaus kann das digitale Kulturschaufenster zu einer Visitenkarte für die vielfältige Kunst- und Kulturszene in Rheinland-Pfalz werden“, erklären die beiden SPD-Politiker.


Im Rahmen des Landesprogramms „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“ wurden bisher 53 Projektstipendien an Künstlerinnen und Künstler im Kreis Altenkirchen in den Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik vergeben. Für das Kulturprogramm stehen insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung, davon 7,5 Millionen Euro für Projektstipendien. Das Stipendienprogramm ist im Januar in die dritte Runde gegangen.


Künstlerinnen und Künstler können sich noch bis zum 30. April für ein Projektstipendium bewerben. Weitere Informationen zum Kulturprogramm gibt es unter www.fokuskultur-rlp.de.

15.02.2021 in Allgemein

Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt Kevin Kühnert zum Insta-Chat

 

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert ist nächster virtueller Gast beim Instagram-Chat der Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler am 22. Februar.

 

Kühnert ist seit 2005 SPD-Mitglied. Von 2012 bis 2015 war er Landesvorsitzender der Jusos Berlin und von November 2017 bis Januar 2021 Juso-Bundesvorsitzender. Bei der Bundestagswahl tritt er als Direktkandidat im Wahlkreis Berlin-Tempelhof-Schöneberg an.

 

Kühnert zählt zum linken Parteiflügel. Die Einführung einer Vermögenssteuer, höherer Mindestlohn und die Bekämpfung von Leiharbeit sind einige seiner politischen Forderungen. Aus seiner Ablehnung gegen die Große Koalition macht er kein Geheimnis. Trotzdem hat Kühnert in der Vergangenheit stets vor einem vorschnellen Austritt gewarnt und will auch eine Neuauflage nicht gänzlich ausschließen. Deutlich sympathischer wäre ihm aber ein Dreierbündnis mit Grünen und Linken. Sabine Bätzing-Lichtenthäler freut sich auf ein ganz sicher interessantes Gespräch mit dem prominenten SPD-Politiker.

 

Wer beim Videochat mit Kevin Kühnert dabei sein möchte, sollte sich Montag, den 22. Februar in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr freihalten. Dann findet via Instagram über das Profil von Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Live-Übertragung statt.

 

12.02.2021 in Allgemein

Land fördert Ferienbetreuung im Kreis Altenkirchen mit mehr als 30.000 Euro

 

Mainz/Kreis Altenkirchen. Kinder und Jugendliche im Kreis Altenkirchen können sich in diesem Sommer wieder auf vielfältige Ferienangebote freuen. Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, fördert das Land die Ferienbetreuung in der Region mit 30.281 Euro. Insgesamt stellt die Landesregierung eine Million Euro für Ferienbetreuungsangebote zur Verfügung.

„Die Aussicht auf einen abwechslungsreichen und spannenden Sommer ist gerade jetzt eine schöne Perspektive für unsere Kinder und Jugendlichen. Der Landkreis und das Jugendamt haben nun ausreichend Zeit, um Kindern und Jugendlichen tolle Veranstaltungsangebote für ihre Ferien zu machen, in denen Spaß, Sport und Spiel im Mittelpunkt stehen“, erklärt die SPD-Politiker.

Das Land hat die Mittel für die Ferienbetreuung in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Seit 2016 sind die Landesmittel um 700.000 Euro auf eine Millionen Euro gestiegen. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die an den Ferienangeboten teilnehmen, konnte in den letzten Jahren deutlich erhöht werden – auf 32.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die 2019 bei 589 Veranstaltungen im ganzen Land dabei waren. Auch im Corona-Jahr 2020 konnten 425 Veranstaltungen mit 16.400 Kindern und Jugendlichen stattfinden. „Insbesondere die sechs Wochen langen Sommerferien sind für Familien eine Herausforderung. Das Förderprogramm des Landes für die Ferienbetreuung ist ein wichtiger Beitrag, um den Betreuungsbedarf der Familien während dieser Zeit zu decken“, betonen Bätzing-Lichtenthäler und Höfer.

12.02.2021 in Allgemein

Kreis-SPD sagt Politischen Aschermittwoch ab

 

„Nicht der richtige Zeitpunkt für politischen Schlagabtausch"

Kreis Altenkirchen. Die Nachricht vom plötzlichen Tod des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Kirchen, Maik Köhler, hat auch bei den Sozialdemokraten im Kreis Altenkirchen Betroffenheit ausgelöst. Aus Respekt vor der Familie und seinen Angehörigen hat sich der SPD-Kreisverband entschlossen, den für den 17. Februar geplanten Digitalen Politischen Aschermittwoch mit Dietmar Muscheid abzusagen. Jetzt sei nicht der richtige Zeitpunkt für einen politischen Schlagabtausch, stellt der SPD-Kreisvorsitzende Andreas Hundhausen fest.
 



„Mit Maik Köhler verlässt uns viel zu jung ein bodenständiger, engagierter und verlässlicher Kommunalpolitiker, vor allem aber ein feiner Mensch und Familienvater. In Gedanken sind wir bei seinen Angehörigen“, erklärt die Landtagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die bis zur Beisetzung Köhlers auch alle Online-Veranstaltungen im Rahmen ihres Wahlkampfes abgesagt hat.

12.02.2021 in Allgemein

Land fördert Schulsozialarbeit im AK-Land mit knapp 222.000 Euro

 

Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, fördert das Land die Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen in diesem Jahr mit 221.850 Euro. Damit können insgesamt 7,25 Stellen an den Realschulen plus, Integrierten Gesamtschulen und Berufsbildenden Schulen sowie der Förderschule in Scheuerfeld finanziert werden. „Wir freuen uns, dass die Schulsozialarbeit hier im Landkreis auch in diesem Jahr von der Landesförderung profitiert. Das ist eine gute und richtige Investition in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen“, erklären die beiden Abgeordneten.

Das Land fördert die Schulsozialarbeit an Allgemeinbildenden Schulen sowie an Berufsschulen. Als Teil der Kinder- und Jugendhilfe ist die Schulsozialarbeit eine kommunale Aufgabe, an der sich das Land jährlich mit rund 10 Millionen Euro beteiligt. „Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten wichtige Arbeit an unseren Schulen. Sie begleiten Kinder und Jugendliche während ihrer schulischen Laufbahn, helfen bei der Vernetzung von Elternhaus und Schule oder unterstützen in Krisensituationen. Sie sind damit auch eine unmittelbare Unterstützung und Entlastung für die Lehrkräfte“, so Bätzing-Lichtenthäler und Höfer.

11.02.2021 in Allgemein

SPD im Kreis Altenkirchen lädt zum Digitalen Politischen Aschermittwoch ein

 

Kreis Altenkirchen. Das Coronavirus hat in diesem Jahr dem Karneval einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem hält der SPD-Kreisverband Altenkirchen an der Tradition des Politischen Aschermittwochs fest. Die Sozialdemokraten setzen dabei, wie schon beim Neujahrsempfang, auf ein digitales Format. Die Videokonferenz am 17. Februar via Webex beginnt um 19.00 Uhr. Als „virtuellen Gastredner“ begrüßen die Genossen den Landesvorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Rheinland-Pfalz, Dietmar Muscheid.

 

Traditionell darf es an diesem Abend beim politischen Schlagabtausch etwas deftiger zugehen. „Mit Dietmar Muscheid haben wir genau den Richtigen ausgesucht. Er ist dafür bekannt, Klartext zu reden und kein Blatt vor den Mund zu nehmen“, freut sich die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die wieder gemeinsam mit dem SPD-Kreisverband „Gastgeberin“ ist.

Wer beim Politischen Aschermittwoch dabei sein möchte, schickt eine E-Mail an veranstaltung@spd-ak.de und erhält danach einen Zugangslink mit weiteren Informationen. Auch eine Teilnahme per Telefon ist möglich.

25.01.2021 in Allgemein

Ambulante Pflege ist impfberechtigt

 

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste können sich über die Impfhotline des Landes oder die Online-Registrierung für die Corona-Schutzimpfung anmelden. Darauf weisen die beiden Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer hin. Die SPD-Politiker reagieren damit auf Rückfragen von ambulanten Pflegekräften hinsichtlich ihrer Einstufung in die verschiedenen Impfgruppen.

„Wer im Rahmen der ambulanten Pflege regelmäßig Kontakt mit älteren oder pflegebedürftigen Menschen hat, gehört nach der Bundesimpfverordnung ebenso wie Pflegekräfte in stationären Einrichtungen zur Gruppe der Personen mit der höchsten Impfpriorität“, stellen Bätzing-Lichtenthäler und Höfer klar.


Die Corona-Schutzimpfung in den landeseigenen Impfzentren, in den Krankenhäusern sowie durch die mobilen Teams in den Alten- und Pflegeeinrichtungen sei bisher gut angelaufen. Leider komme es momentan zu Zeitverzögerungen bei der Vergabe von Impfterminen. Grund sei die nicht vom Land zu verantwortende geringere Menge an Impfstofflieferungen. Trotzdem sollten impfberechtigte Pflegekräfte von der Möglichkeit zur Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung Gebrauch machen, appellieren die beiden Parlamentarier.


Registrieren kann man sich unter www.impftermin.rlp.de. Termine können außerdem über die Impfhotline-Hotline des Landes (0800 / 57 58 100) vereinbart werden.  

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Shariff