Stegskopf: SPD Daaden informiert sich vor Ort

Veröffentlicht am 15.08.2012 in Pressemitteilung

Sabine Bätzing-Lichtenthäler will die kommunale Beteiligung stärken

Die Daadener Genossen informierten sich im Lager Stegskopf über den aktuellen Planungsstand der Auflösung des Truppenübungsplatzes. Den Kontakt hatte Sabine Bätzing-Lichtenthäler hergestellt. "Mir ist es ganz wichtig, dass die Vertreter der Kommunen eng in die Diskussionen einbezogen werden. Vor Ort kann man sich viel besser ein Bild machen“, so die Abgeordnete.

Hauptmann Becker und Oberstleutnant Köhler zeigten den Kommunalpolitikern das riesige Areal. Die Genossen waren überzeugt, dass man bei den Diskussionen über die zukünftige Nutzung durchaus viele Interessen berücksichtigen kann.

Erneuerbare Energien und Naturschutz schließen sich nicht aus, sondern können durchaus gleichzeitig berücksichtigt werden, so der Tenor. Die Vertreter der Bundeswehr machten deutlich, dass die Verwertung des Areals ausschließlich in den Händen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) liege. Welche Vorstellungen die BIMA hat, ist derzeit noch nicht klar. Möglich ist auch, dass die BIMA den Stegskopf nicht nur verwaltet sondern eventuell auch verwertet.

Klar ist allerdings jetzt schon, dass es sich um eine wirkliche Herkulesaufgabe handelt. Immerhin ist das Gelände etwa 3 mal 7 Kilometer groß und hat sehr unterschiedliche Bereiche. „Das Thema Stegskopf wird uns noch lange beschäftigen“, ist Sabine Bätzing-Lichtenthäler überzeugt.

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz