Finanzen: Vermögenssteuer – Endlich zur Besinnung kommen!

Veröffentlicht am 21.09.2012 in Bundespolitik

Die ablehnenden Reaktionen aus CDU und FDP, auf die in der gesamten Gesellschaft immer stärker werdenden Forderungen nach der Wiedereinführung der Vermögensteuer, sind rückwärtsgewandte Reflexe und ein Zeichen gesellschaftspolitischer Ignoranz.

Statt sich unvoreingenommen und ernsthaft mit der immer problematischer werdenden Einkommens- und Vermögensverteilung auseinanderzusetzen, wiederholen die Gegner der Vermögensteuer wieder nur die alten Klassenkampf-Parolen und Unterstellungen. Zumindest was unsere Steuerpläne angeht, werden sich Mittelschicht und Mittelstand keine Sorgen machen müssen. CDU, CSU und FDP müssen endlich zur Besinnung kommen, weil ohne eine Vermögensteuer die Behebung der großen Defizite im Bildungsbereich nicht finanziert werden kann und die dauerhafte Einhaltung der „Schuldenbremse“ in den Ländern nicht zu bewältigen sein wird.

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Die SPD-Landtagsfraktion

Shariff