Danke, aber davon haben wir Frauen endlich genug!

Veröffentlicht am 20.04.2012 in Geschlechtergerechtigkeit

Die Frauen in Deutschland brauchen keine Ministerin, die ihren Auftrag nicht wahrnimmt. Frauen und Männer brauchen die Wahlfreiheit für die eigene Lebens-gestaltung.

Damit sie ihren individuellen Lebensentwurf verwirklichen können, bedarf es entsprechender Rahmenbedingungen und Strukturen. Dazu gehören gute Arbeitsplätze, ein gesetzlicher Mindestlohn, gleicher Lohn für Männer und Frauen, eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Führungspositionen, ein ausreichendes Angebot an qualitativen Kinderbetreuungsplätzen, ein gerechtes Steuersystems und vieles mehr.

Die Ministerin verhindert politischen Fortschritt in der Gleichstellung, z.B. bei der Quote und der Entgeltgleichheit und setzt sich für ein Betreuungsgeld ein. Fachliche Kritik ficht sie nicht an. Danke, aber davon haben wir Frauen endgültig genug.

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz