Besuch von Bätzing-Lichtenthäler beim „neuen Elektro-Pitthan“

Veröffentlicht am 26.10.2022 in Allgemein
vl SBL, rechts daneben Marc Neumann (GF), 2.vr Lars Nehrling (Controller und Sanierer), 4.vr Kevin Petri (kfm. Leiter)
Vl. Sabine Bätzing Lichtenthäler, rechts davon Marc Neumann (GF), 2.vr Lars Nehrling (Controller und Sanierer), 4.vr Kevin Petri (kfm. Leiter)

Besuch von Bätzing-Lichtenthäler beim „neuen Elektro-Pitthan“
Elektro Pitthan als Teil der Thelen-Unternehmensgruppe gut aufgestellt

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete hat ihre Besuchsreihe „Zukunft der Arbeit“ bei Elektro Pitthan in Wehbach fortgesetzt. Das Unternehmen, das seit 1. August zur Thelen-Unternehmensgruppe gehört, zeigte sich nach einem turbulenten Sommer, in dem es ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durchlaufen hat, gut und zukunftsfähig aufgestellt. Die Thelen-Gruppe hat sich auf 360 Grad Immobilien spezialisiert und beschäftigt an 13 bundesweiten Standorten rund 4500 Mitarbeitende. 

Der kaufmännische Leiter von Elektro-Pitthan, Kevin Petri, zeigte sich sehr erfreut, dass nahezu das komplette Team mit in die neue Zeit geht und dem Standort, sowie Elektro-Pitthan die Treue hält. „Unsere Mitarbeitenden haben eine große Identifikation mit dem Unternehmen und sind außerdem sehr mit der Region verbunden, so dass wir in guten wie in herausfordernden Zeiten zu dem Unternehmen stehen“, so Petri. Aber auch Kunden und Lieferanten haben in dieser schweren Zeit an der Seite von Elektro-Pitthan gestanden, so dass das Unternehmen für den Neustart alle erdenkliche Unterstützung hatte. Damit wird Elektro-Pitthan auch in der neuen Aufstellung weiterhin ein starker und innovativer Partner bei der elektronischen Gebäudeausstattung und Energieoptimierung sein. Dem steigenden Fachkräftebedarf stellt sich das Unternehmen mit Aktivität und eigenen Aktionen entgegen und dies sehr erfolgreich. So konnten in diesem Jahr zwei neue Auszubildende eingestellt werden, die in der eigens eingerichteten „Lehrwerkstatt“ optimale Ausbildungsbedingungen erfahren.

Mit Gestaltungswillen, Ideen und Teamgeist werden auch die weiteren Herausforderungen, mit denen sich das Unternehmen derzeit konfrontiert sieht, begegnet. „Wir erwarten von der Politik schnelle und unbürokratische Unterstützung der heimischen Wirtschaft, denn es sind gerade die regionalen Standorte und Unternehmen, die die Arbeitsplätze vor Ort sichern und damit auch zur Attraktivität gerade auch ländlicher Räume beitragen“, formulierten die Geschäftsführer ihre Erwartungshaltung an die politisch Verantwortlichen in Bund und Ländern. Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler sagte zu, die Forderungen mit in die weiteren politischen Gespräche einzubringen und als Ansprechpartnerin für das Unternehmen im Wahlkreis jederzeit zur Verfügung zu stehen.  

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf Instagram

Follow @Sabine_Baetzing

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Die SPD-Landtagsfraktion

Shariff