Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch in der "Turmgemeinde" Heupelzen

Veröffentlicht am 07.09.2022 in Allgemein

Wer kennt ihn nicht, den markanten Holzturm auf dem Beulskopf, der nun seit über 30 Jahren nicht nur einen beliebten Anlaufort für Touristen darstellt, sondern auch ein Wahrzeichen der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld mit der wahrscheinlich besten Aussicht ist.

Von daher ist die heimische SPD-Landtagsabgeordnete auch gern der Einladung der Ortsgemeinde Heupelzen und des Ortsbürgermeisters Rainer Düngen gefolgt, um sich gemeinsam mit der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld vor Ort über die zukünftige Entwicklung zu informieren. "Der Turm ist in die Jahre gekommen und es bedarf einer grundsätzlichen Neuausrichtung“, so Ortsbürgermeister Düngen, der der Delegation über die Erstellung eines schlüssigen Tourismuskonzeptes berichtete, dass neben dem Turm auch eine Freilichtbühne und andere Attraktionen enthalten soll. Diese Konzepterstellung wird vom Land mit LEADER-Mitteln finanziell gefördert und bildet das Fundament für alle weiteren Schritte, die vermutlich ab Anfang nächsten Jahres zu gehen sind. Bätzing-Lichtenthäler sagte zu, falls erforderlich, weitere Gespräche in das, für Tourismus zuständige, Ministerium, zu vermitteln, denn "Der Turm gehört zum Beulskopf wie der Wind zum Westerwald", lacht Bätzing-Lichtenthäler.

Ortsbürgermeister Düngen hatte aber auch noch ein weiteres Anliegen im Gepäck für den Besuch der SPD-Politikerin. So verfügt die L 267 bis zum heutigen Tag über keinen Bürgersteig. Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur Bushaltestelle, Mütter mit Kinderwagen, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Rollator sind gezwungen über die unbefestigte Bankette im Straßengraben zu laufen. "Seit Jahren ist uns eine Planung und Umsetzung zugesagt, aber leider wurde diese bis heute nicht realisiert", äußerte sich Düngen frustriert. Die Landtagsabgeordnete sagte zu, sich bei Gesprächen mit dem LBM über den aktuellen Planungsstand zu erkundigen und sich für eine Realisierung der Maßnahme einzusetzen. "Gerade in der nun wieder anstehenden dunklen Jahreszeit birgt der nicht vorhandene Bürgersteig Risiko- und Gefahrenpotential", unterstreicht Bätzing-Lichtenthäler das Anliegen der Ortsgemeinde Heupelzen.

 

Soziale Netzwerke

Folge Sabine Bätzing-Lichtenthäler

auf facebook

auf twitter

Pressemitteilungen

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Die SPD-Landtagsfraktion

Shariff